Mammographie

Die Mammographie ist die Röntgenuntersuchung der weiblichen Brust. Sie ist eine der wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen.

Bei der Mammographie werden weiche Röntgenstrahlen mit reduzierter Strahlendosis eingesetzt. Die moderne digitale Aufnahmetechnik unserer Geräte ermöglicht eine sofortige Qualitätskontrolle der Ergebnisse. Das hilft Aufnahmewiederholungen zu vermeiden. Bei manchen Fragestellungen bzw. insbesondere bei einer „dichten“ Brust wird zusätzlich auch eine Ultraschalluntersuchung der Brust durchgeführt.

Wann wird eine Mammographie durchgeführt?

Zur Vorsorge:

  • Frauen zwischen 45-69 werden automatisch alle 2 Jahre zu einer Mammographie eingeladen, Frauen zwischen 40-45 undab 70 Jahren können sich ebenfalls für das Programm anmelden und können direkt bei uns am Standort freigeschalten werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.frueh-erkennen.at
  • Ihr RADIOLOGICUM WIEDEN nimmt selbstverständlich an diesem Screeningprogramm teil und erfüllt sämtliche Qualifizierungs- und Zertifizierungsrichtlinien für Ärzte und technische Austattung!

 

Außerhalb des Screenings in jeder Altersgruppe mit ärztlicher Zuweisung wie bisher:

“Kurative” Mammographie”

  • Tastbarer Knoten oder unklarer Tastbefund bzw. Sonographiebefund
  • Mastodynie (Schmerzen der Brust) einseitig
  • Histologisch definierte Risikoläsionen (atypische duktale Hyperplasie, radiäre Narbe, Carcinoma lobulare in situ)
  • Sekretion aus der Mamille
  • Z.n. Mamma CA
  • Entzündliche Veränderungen Mastitis/Abzess
  • Neu aufgetretene Veränderungen an der Mamille/Haut
  • „Besondere medizinische Indikation im Einzelfall“ – Begründung und Kopie muss an den zuständigen Krankenversicherungsträger geschickt werden.
  • Ersteinstellung mit Hormonersatztherapie
  • Familiäre erhöhte Disposition oder Hochrisikopatienten

ABLAUF der Untersuchung:

  • Von jeder Brust werden meist zwei Aufnahmen gemacht. Dabei wird die Brust in verschiedenen Positionen komprimiert (zusammengedrückt). Unsere Ordination ist mit einem der modernsten Mammographiegeräten ausgestattet, welches eine sehr dosierte Kompression der Brust durchführt und so erlaubt, die Untersuchung mit minimalen Unannehmlichkeiten und optimaler Bildgenauigkeit durchzuführen. Wir bitten Sie, unbedingt Ihre Vorbefunde und -bilder am Untersuchungstag mitzubringen.

Was passiert nach der Untersuchung?

  • Ihre betreuenden Ärztinnen und Ärzte werden Ihnen das Ergebnis der Untersuchung üblicherweise unmittelbar mitteilen können. Sollten weiterführende Untersuchungen notwendig sein, wird dies selbstverständlich ausführlich mit Ihnen besprochen werden.
  • Der schriftliche Befund der Screeninguntersuchung kann bis zu einer Woche dauern, da durch die Zweitbefundung ein längeres Befundungsintervall erforderlich ist. Sie können sich den Befund entweder bei uns abholen, oder sich per email zusenden lassen.
  • Sollte ein abklärungswürdiger Befund vorliegen, können wir Ihnen eine weiterführende Betreuung in unserem Brustgesundheitszentrum im RADIOLOGICUM MARGARETEN anbieten – Ihre Betreuung bleibt somit „in einer Hand“.

Noch Fragen?

Für Ihre Fragen und Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen telefonisch unter +43 1 505 26 19 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich:

Wir speichern Ihre Daten nur für die Verwendung in unserer Kundendatei und geben diese unter keinen Umständen an Dritte weiter.